Platzregeln

|Platzregeln
Platzregeln 2018-01-25T18:59:20+00:00

Sehr geehrter Campinggast

um Ihnen einen erholsamen Aufenthalt bei uns ermöglichen zu können, sind alle Camper angehalten, die nebenstehenden Punkte zu beachten

der Platzwart …

Der Platzwart übt das Hausrecht aus. Folgen Sie bitte seinen Weisungen. Verstöße gegen die Platzordnung, gegen Ruhe, Reinlichkeit und gute Sitten haben die sofortige Verweisung vom Platz, ohne Rückerstattung der Gebühren zur Folge!

Die Regeln:

  • Halten Sie Ihren Platz und Ihre Umgebung sauber.

  • Entsorgen Sie Ihren Müll in den Wertstoffbehältern in der Nähe der sanitären Anlagen. Bitte den Müll Platz sparend und sauber trennen.

  • Toiletten und Waschräume sind sauber zu halten, Kinder im Alter bis zu sechs Jahren sollten nur in Begleitung Erwachsener die Räumlichkeiten aufsuchen.

  • Schonen Sie Wald und Tiere.

  • Hunde sind auf dem Platz anzuleinen.

  • Im Platz gilt Schrittgeschwindigkeit (5 km/h). Achten Sie auf spielende Kinder.

  • Der Aufenthalt erfolgt auf eigene Gefahr. Für Diebstahl und Schäden jeder Art kann der Betreiber nicht haftbar gemacht werden.

  • Tages- und Übernachtungsgäste sind unverzüglich dem Platzwart zu melden.

  • Ab 22.00 Uhr ist Platzruhe einzuhalten.

  • Musikwiedergabegeräte sind nur in Wohnwagen / Wohnmobil erlaubt.

  • Autowaschen ist auf dem Platz behördlich untersagt.

  • Das Umgrenzen der Zelte durch Gräben ist streng untersagt. Außerdem gelten die allgemeinen Landschaftsschutzbestimmungen.

  • Keine Abfälle auf den Platz oder in den See werfen.

  • Abwässer ausnahmslos in Wasserbehältern auffangen und im Fäkalienbecken im Sanitärbereich entsorgen.

  • Kein offenes Feuer – Waldbrandgefahr! Dazu zählen auch Holzkohlegrills!

  • Für Semmelbestellung beachten Sie bitte die Hinweise an der Rezeption!

  • Mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen auf der Terrasse nicht verzehrt werden.

  • Müll, der von anderen Campingplätzen oder von zu Hause mitgebracht wird, darf auf dem Platz nicht entsorgt werden. Bei Zuwiderhandlung trägt der Verursacher die Kosten für die Containerleerung.